UNser Begleitprogramm
FÜR SCHULKLASSEn

 

Das Schulprogramm

IM Kloster Beuerberg 2018

 

Die Salesianerinnen verstanden es meisterhaft, sich ihren streng geregelten Alltag durch spielerische Elemente zu strukturieren und zu erleichtern. Angefangen bei der Tradition des Jahresloses bis hin zu dem bunten, bislang noch nie gezeigten Kostümfundus. An den hohen Feiertagen spielten die Nonnen leidenschaftlich Theater und wählten zu Heilig Dreikönig eine „Bohnenkönigin". Von da ist es kein großer Schritt zu wesentlichen Fragen: Wer sind wir in dieser Welt, was sind unsere Rollen? Die Ausstellung schwenkt den Blick auch über die Klostermauern und fragt nach den universellen Funktionen von Rollen, Spielräumen und Spielweisen für den Einzelnen, wie auch für das Leben in Gemeinschaft.

 

Neben überraschenden und faszinierenden Einblicken bietet die Schau zahlreiche, mitreißende Aktivstationen, an denen die Besucher selbst Teil des Spiels werden können. Die Ausstellung wird begleitet von einem vielseitigen, verspielten Begleitprogramm für Jung und Alt. Für verschiedene Jahrgangsstufen bieten wir ein gesondertes, lehrplanorientiertes Schulprogramm:

 

 

Kostümparade:

Für Kitas – 1. Klasse Grundschule

Die Klosterschwestern hatten einen streng geregelten Alltag. An Feiertagen liebten sie es, im Theaterspiel in andere Rollen zu schlüpfen und für ein paar Stunden jemand anderes zu sein. Nach einem gemeinsamen Ausstellungbesuch erfinden wir Figuren, die wir gerne einmal sein möchten und gestalten Kostüme. Dann zieht unsere kleine Kostümparade durchs Kloster. Dauer: ca. 180 Minuten

 

 

Kloster-Activity

2. – 6. Klasse

Auf den Spuren der Nonnen erleben wir gemeinsam, wie spielerisch sie ihren Klosteralltag gestalteten. Mithilfe eines Museumskoffers kommen wir im Museums-Activity-Spiel durch Raten, Zeichnen und Pantomime voran und entdecken so das Kloster. Am Ende kann jeder ein kleines Spielbuch mit heim nehmen. Dauer: ca. 150 Minuten

 

 

Vier gewinnt

7.-9. Klasse

Neben Arbeit und Gebet hatten die Schwestern auch fest eingeplante Freizeit, in der sie gemeinsam spielten und so ihre Beziehungen gestalteten. Manche ihrer Spiele hatten einen spirituellen Hintergrund, um das Leben bewusster wahrzunehmen. Manche Spiele stellten sie sogar selbst her – z.B. ihre Quartette. Nach einer Erkundungstour durchs Kloster gestalten wir im Klosteratelier eigene Quartett-Spielkarten zu Fragen wie „Wer bin ich? Wie möchte ich meine Beziehungen gestalten?“ Dauer: ca. 180 Minuten

 

 

Von der Rolle sein - Selbstinszenierung und Rollenbild

Oberstufe 10.-12. Klasse

Kleider machen Leute. Das gilt im Kloster wie auch jenseits der Klostermauern. Zunächst setzen wir uns im Klosteratelier mit Fragen auseinander: Wer bin ich? Wer will ich sein? Wer muss ich sein? Welche Rollen nehme ich ein? Wir fertigen Selfies an und verfremden sie mittels Collagetechniken. Dann gehen wir gemeinsam durch die Ausstellung und vollziehen die verschiedenen Rollen im Kloster und in der Gesellschaft nach. Dauer: ca. 180 Minuten

 

 

 

Die interaktiven Führungen mit Workshop
können Sie für Mittwoch-Freitag buchen unter:

Tel.: 089 – 21374245 Mail: info@dimu-freising.de
Kosten: 50,- € pro Klasse
Treffpunkt: an der Klosterpforte Kloster Beuerberg,

Königsdorfer Straße 7,

82547 Eurasburg-Beuerberg

20. Mai – 7. Oktober 2018

 

Anfahrtsplan und Sonderregelung für

Busse finden Sie auf unserer Website.

Bringen Sie sich gerne eine kleine Brotzeit mit.

 

 

 

 

Herzliche Grüße, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Johanna Eder

und das Vermittlungsteam des Diözesanmuseums

 

 

 

Dr. Johanna Eder

Diözesanmuseum Freising

Leitung der Kunstvermittlung

Residenzstraße 1

80333 München

Tel: 089/21374245

JohEder@eomuc.de

www.dimu-freising.de

 

 

Schulprogramm

Anmeldeformular

X