Die Schönheit

der einfachen Dinge –
Ausstellung im GartenPavillon

 

Die Keramikerin Sabine Turpeinen kam 1972 durch das TÖPFERBUCH des englischen Keramikers Bernard Leach zur Töpferei. Seit dem Jahr 2000 konzentriert sie sich auf die Herstellung von Gefäßen für die japanischen Künste des Zen – den Blumenweg Ikebana und den Teeweg Chanoyu.

Vor allem das Experimentieren mit Glasuren hat sie über die Jahre intensiv verfolgt. Seit 35 Jahren ist Beuerberg ihre Heimat.


Sie lebt und arbeitet im Klosterhof.

 

Vom 06.07.-28.07.
zeigen wir ihr japanisches Teegeschirr im Pavillon.

X